Direkt zum Hauptinhalt


Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich

Begleitmaterialien vergangener Veranstaltungen können in der KIBIS angefragt werden - sofern vorhanden, senden wir sie Ihnen gerne zu!

Veranstaltungen 2020

Tag der offenen Tür zum Thema Depressionen, Selbsthilfe und repetitive transkranielle  Magnetstimulation (rTMS)
16.09.2020, 14.00 bis 18.00 Uhr, Rasenfläche vor der Psychiatrie der UMG, Führungen ins rTMS Labor von Dr. med. R. Goya-Maldonado, Von-Siebold-Straße 5
Der Tag soll einen Austausch ermöglichen über alle Themen rund um das Thema Depression und Selbsthilfe mit den Experten der Psychiatrie der UMG und der KIBIS im Gesundheitszentrum Göttingen. Zudem gibt es in Kleingruppen eine Demonstration und Erklärung der Behandlung mit der repetitiven transkraniellen Magnetstimulation (rTMS) sowie der Studie, im Labor von Dr. med. R. Goya-Maldonado. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenfrei. Der Veranstaltung liegt ein Hygienekonzept zu Grunde, welches bei Interesse im Vorfeld eingesehen werden kann.
Leitet Herunterladen der Datei einFlyer (PDF)

Der 35. Göttinger Gesundheitsmarkt konnte leider nicht stattfinden.
Aufgrund der aktuellen Änderung in der Corona-VO des Landes Niedersachsen hat die Stadt Göttingen Ihre Zusage zur Ausführung des Gesundheitsmarkts zurückgezogen.
Wir bedauern dies sehr, hoffen aber, den 35. Göttinger Gesundheitsmarkt im nächsten Jahr nachholen zu können.

Treffpunkt Gesundheit - Erzählcafé
Thema: Leben mit dem Coronavirus: Gesundheit durch Empowerment und Mitgestaltung

Moderation: Anette Rehfuss
Mo., 13.07.2020, 16.00 Uhr, Holbornsches Haus, Rote Str. 34
Wie können wir trotz weiterer Ausbreitung des Coronavirus unsere Gesundheit stärken? In der Satzung der WHO wird Gesundheit definiert als "ein Zustand vollständigen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens." Im Erzählcafé wollen wir Klarheit finden über eigene Kompetenzen und Handlungsspielräume die wir haben, selbst angesichts von Angst und allgemeinen Entsolidarisierungstendenzen.
Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Der Veranstaltung liegt ein Abstands- und Hygienekonzept zugrunde, welches für die Teilnehmenden verpflichtend ist (siehe Rückseite des Flyers).
Leitet Herunterladen der Datei einFlyer (PDF)

Der Vortrag „Bundesteilhabegesetz“ musste coronabedingt leider ausfallen.
Wir stellen ihn Ihnen jetzt als Video-Datei zur Verfügung..
In der dritten Reformstufe des Bundesteilhabegesetzes zum 01.01.2020 in Kraft getreten, ist die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen neu strukturiert. Hat sich praktisch aber damit tatsächlich viel zu Positivem für behinderte Menschen geändert?
Die neue Regelung der Eingliederungshilfe des BTHG und insbesondere des Teilhabeplanverfahrens soll eine Verbesserung der Steuerung, Wirkung, Bewertung, Kontrolle und Dokumentation aller Leistungen für Menschen mit Behinderung erzielen. In der Praxis bedeutet es, dass Menschen mit Behinderung die Unterstützung aus einer Hand erhalten sollen.Ist darin eine Chance für jeden Betroffenen zu seiner Situation insbesondere Integration zu sehen? Wie nun am besten umgehen mit den Behörden?
Rechtsanwältin Katja Kohler, stellt die rechtliche Situation vor und gibt Tipps zur Antragstellung.
Leitet Herunterladen der Datei einFlyer (PDF)
Öffnet externen Link in neuem FensterBundesteilhabegesetz – Mensch im Mittelpunkt (Video)

Vegan/vegetarische Ernährung bei Kindern und Jugendlichen - geht das?
Vortrag von Cornelia Lohmann (Diätassistentin / Pädiatrische Diätetik VDD
in der Kinderklinik im Klinikum Kassel)
Mo., 02.03.2020, 18.00 Uhr, Holbornsches Haus, Rote Str. 34
Vegetarische / Vegane Ernährungsformen boomen in den letzten Jahren. Die Ursachen  für die Umstellung der Ernährung sind oft velfältig. Die Motivation dazu reicht vom Tierschutz, über den Umweltschutz bis zu der Vorstellung sich einfach  „gesünder“ zu ernähren.
Kinder haben, im Vergleich zu Erwachsenen, einen deutlich erhöhten Nährstoffbedarf. Ist   eine vegetarische / vegane Ernährung also für Kinder bedarfsdeckend und gesund oder birgt sie Risiken für die Entwicklung?
Leitet Herunterladen der Datei einFlyer (PDF)

Resilienz Angst/Depression
Vortrag mit Nadja Lehmann
Mo., 10.02.2020, 18.00 Uhr, Holbornsches Haus, Rote Str. 34
Resilienz, von lat. resiliere, heißt übersetzt so viel wie „abprallen“. Das Bild ist also, daß schwere  Belastungen an mir abprallen, eine „Teflon-Schicht“ quasi die Seele schützt, so dass die Teile, die ich zum Funktionieren im Leben brauche, nicht verletzt werden. Der Begriff kommt aus der Stressforschung, es geht darum, dass ich mich trotz äußerer Stressoren selbst regulieren kann. Welche Ressourcen, persönlichen Fähigkeiten und Eigenschaften brauche ich, um stressresistent zu sein und inneren Stress erst gar nicht entstehen zu lassen? Wie sieht meine persönliche „Teflon-Taktik“ aus? Nach einer Einführung zum Thema Resilienz im Allgemeinen, werden in diesem Vortrag Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Trauma- und Verhaltenstherapie vorgestellt.
Leitet Herunterladen der Datei einFlyer (PDF)

Sturzprophylaxe: Stürze im Alter – wie können Sie vorbeugen?
Mi., 22.01.2020, 18.00 Uhr, Holbornsches Haus, Rote Straße 34
Referenten: Prof. Dr. Roland Nau, Chefarzt der Geriatrie, Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende, Ruth Tönsmann, leitende Krankengymnastin
Ein Sturz kann für ältere Menschen eine Abwärtsspirale einleiten, an deren Ende Pflegebedürftigkeit und Tod stehen. Bei einem Sturz können nicht nur die Knochen brechen, sondern auch das Selbstvertrauen, sich zu bewegen. Hierdurch kann es zu einem Vermeiden von Aktivitäten mit Isolation und zunehmendem Verlust weiterer Fähigkeiten kommen. Um diese Abwärtsspirale zu verhindern, müssen gefährdete Personen erkannt, ihre körperlichen Fähigkeiten trainiert und Sturz-begünstigende Erkrankungen behandelt werden. Wir wollen gemeinsam Sturzursachen und -folgen erörtern sowie Maßnahmen zur Vorbeugung von Stürzen und Sturz-bedingten Verletzungen vorstellen.
Leitet Herunterladen der Datei einFlyer (PDF)

             

Gesundheitszentrum Göttingen e.V.

KIBIS
Lange-Geismar-Str. 82
37073 Göttingen

E-Mail: kibis(at)gesundheitszentrum-goe.de
Telefon: 0551 486766

Öffnungszeiten:
Montag und Donnerstag: 10-13 Uhr
Dienstag und Mittwoch: 15-18 Uhr

Persönliche Termine sind von Montag bis Freitag nach vorheriger telefonischer Absprache möglich.


Gruppengründung und neue Gruppen

Öffnet externen Link in neuem FensterDie KIBIS im Stadtradio Göttingen, präsentiert durch Christin Boehlke und Nicole Karrach-Jacob

Öffnet externen Link in neuem FensterDas Gesundheitszentrum Göttingen im Stadtradio Göttingen, präsentiert durch Christina Ziethen und Thomas Markschies

Flyer des Gesundheitszentrum Göttingen
zum downloaden:

                     

30 Jahre aktiv für Ihre Gesundheit!
Unsere Jubiläumszeitschrift zum downloaden:

                  

KIBIS im Gesundheitszentrum Göttingen
wird gefördert durch:

  • Niedersächsisches Ministerium für 
    Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
  • gesetzliche Krankenkassen
  • Stadt Göttingen
  • Landkreis Göttingen