Direkt zum Hauptinhalt


Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich

Fragen zu Inhalten der Veranstaltungen können bei der KIBIS im GZ e.V. eingeholt werden.

34. Göttinger Gesundheitsmarkt
Der 34. Göttinger Gesundheitsmarkt findet am Fr., 06.09.2019 von 10.30 bis 16.30 Uhr wieder rund um die Johanniskirche statt.
Melden Sie sich mit einem Stand an!

Mobil durch achtsames Gehen
Workshop mit Dr. Michael Groß, Dipl-Biologe, Tango-Lehrer, Ganganalytiker
So., 15.09.2019, 15.00 bis 17.00 Uhr, Holbornsches Haus, Rote Str. 34
Leider bewegen wir uns heute nicht mehr auf natürliche, das heißt anatomisch funktionelle Weise. Da wird der Kopf nach vorne gestreckt, die Schultern sind blockiert oder nach vorne gedreht, der Brustkorb ist nicht präsent, der Rücken oben zu rund und unten eingebuchtet (Hohlkreuz), usw.
Nicht selten kommen Gangfehler hinzu, etwa einwärts gedrehte oder schlecht abrollende Füße, unzureichende Knie- und Hüftarbeit, ein schaukelndes oder 'fallendes' Becken und Ähnliches.
In dem Kurs wird  auf schöne Haltung und ein geschmeidiges Gangbild mit physiolgisch richtiger Fuß-, Knie- und Hüftarbeit  geachtet. Anhand von Partnerübungen und Elementen des Tango Argentino werden wir uns dem anatomisch 'korrekten' Gehen annähern. 'Korrekt' in diesem Sinne heißt, dass wir lernen, unsere Gelenke so gebrauchen, wie sie tatsächlich gebaut sind (nROM, = natural range of movement)."
Ein weiterer Schwerpunkt zielt auf Zentrierung und rotative Mobilisierung der Wirbelsäule. So beugen wir Schmerzen vor und lindern Rückenprobleme.
Der Kurs eignet sich für jedes Alter. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Eine paarweise Anmeldung ist von Vorteil. Bitte dicke Wollsocken mitbringen sowie bequeme Wechselschuhe, die gut drehen.
Leitet Herunterladen der Datei einFlyer (PDF)

Heilpflanzen für die Wechseljahre
Vortrag mit Karin Detloff, Heilpraktikerin mit Schwerpunkt hormonelle Erkrankungen
Mi., 18.09.2019, 18.00 Uhr, Holbornsches Haus, Rote Str. 34
Nach einer Einführung zur Aufgabe der Geschlechtshormone, beschäftigen wir uns mit Heilpflanzen bei Wechseljahrsbeschwerden. Diese helfen z.B. bei Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen, Unregelmäßigkeiten der Regelblutung oder Schlafstörungen. Kommen Sie mithilfe von Heilkräutern leichter durch diese besondere Zeit im Frauenleben!

Trauma/Depression
Vortrag von Dr. Martin Lison, Paracelsus-Klinik Bad Gandersheim
Mi., 09.10.2019, 18.00 Uhr, Holbornsches Haus, Rote Str. 34
Seit einiger Zeit werden die Begriffe „Trauma“ und „Posttraumatische Belastungsstörung“ häufig, manchmal fast inflationär, verwendet, so dass man den Eindruck bekommen könnte, dass es sich um eine »neue Mode« handele. Dieser Vortrag soll den Begriff des psychischen Traumas klären, die komplexe Symptomatik der posttraumatischen Belastungsstörung erläutern und somit dazu beitragen, die Verwendung des Begriffs »Trauma« differenzierter zu betrachten. Ein Schwerpunkt liegt hier auf den häufig begleitend auftretenden depressiven Störungen, die die Betroffenen zusätzlich stark belasten können. Zusätzlich werden Ursachen und Symptome der Posttraumatischen Belastungsstörung vorgestellt und insbesondere auf Komplikationen im Alltag von und mit den Betroffenen eingegangen. Abschließend werden neuere, spannende Therapiekonzepte für traumatisierte Menschen vorgestellt. Der Vortrag richtet sich an Betroffene, Interessierte und Profis.

Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung
Vortrag von RA Katja Kohler und dem Arzt Thomas  Polchau
Di., 22.10.19, 18.00 Uhr, Holbornsches Haus, Rote Str. 34
Sorgen Sie vor! Wer bereits in gesunden Tagen seine Angelegenheiten regelt, kann später – auch bei Alter und Krankheit – selbstbestimmt leben. Aber wie müssen diese Dokumente formuliert sein, damit sie Arzt und Patienten eine rechtlich sichere Basis bieten? Diese und andere Fragen beantworten Katja Kohler und Thomas Polchau aus rechtlicher und medizinischer Sicht.

Geben und Nehmen in der Selbsthilfegruppe - Teilhabeorientierte Methoden in der Gruppenarbeit
Praxisorientiertes 2-Tage Seminar
Fr., 01.11.2019, 16.00 bis 20.00 Uhr und, Sa., 02.11.2019, 10.00 bis 18.00 Uhr
Holbornsches Haus, Rote Str. 34
Referentin: Susanne Grebe-Deppe (Dipl. Theol, Dipl. Pol., systemische Beraterin)
Das Seminar ist für Mitglieder von Selbsthilfegruppen dank der Unterstützung durch die AOK Niedersachsen kostenfrei! Bitte melden Sie sich an!
Was klingt wie ein simples und selbstverständliches Grundprinzip einer Selbsthilfegruppe, ist in der Praxis gar nicht so leicht umzusetzen: Geben & Nehmen – alle beteiligen sich, teilen Erfahrungen, Gedanken und Ideen, nehmen Anteil aneinander und unterstützen sich gegenseitig, achten auf eigene Bedürfnisse und die der anderen Gruppenmitglieder. Damit dies individuell und als gemeinsamer Prozess der Mitglieder in der Selbsthilfegruppe gelingt, braucht es zwei Dinge: eine Haltung, die auf das besondere Potential von Menschen vertraut, die sich in SHG engagieren; und teilhabeorientierte Kommunikations- und Arbeitsformen, die alle Mitglieder der SHG einbinden und mitnehmen.
Das Seminar lädt Mitglieder aus SHG dazu ein, eine Haltung individueller „Selbsthilfefähigkeit“ zu erkunden und mit teilhabeorientierten Formen der Gruppenarbeit zu experimentieren.

Leitet Herunterladen der Datei einFlyer (PDF)
Das Seminar ist kostenfrei!

 

 

 

Gesundheitszentrum Göttingen e.V.

KIBIS
Lange-Geismar-Str. 82
37073 Göttingen

E-Mail: kibis(at)gesundheitszentrum-goe.de
Telefon: 0551 486766

Öffnungszeiten:
Montag und Donnerstag: 10-13 Uhr
Dienstag und Mittwoch: 15-18 Uhr

Persönliche Termine sind von Montag bis Freitag nach vorheriger telefonischer Absprache möglich.


Gruppengründung und neue Gruppen

Flyer des Gesundheitszentrum Göttingen
zum downloaden:

                     

30 Jahre aktiv für Ihre Gesundheit!
Unsere Jubiläumszeitschrift zum downloaden:

                  

KIBIS im Gesundheitszentrum Göttingen
wird gefördert durch:

  • Niedersächsisches Ministerium für 
    Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
  • gesetzliche Krankenkassen
  • Stadt Göttingen
  • Landkreis Göttingen